Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
IHK_Azubi

Verwaltungsfachangestellte


Wiebke berichtet über einen Tag in der Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten bei der IHK zu Dortmund

07:30 Uhr Arbeitsbeginn!
Zwischen 7.30 Uhr und 8.30 Uhr beginnt mein Arbeitstag, ich habe Gleitzeit und kann somit meine Arbeitszeit mitgestalten. Meine Arbeitszeit wird elektronisch am Zeitterminal erfasst. Oftmals trifft man dort andere Azubis und Mitarbeiter, mit denen man gemeinsam zu seinen Büros geht. Im Büro angekommen schalte ich als erstes meinen Computer an. Ich ordne meine Unterlagen und sortiere noch zu bearbeitende Aufgaben. Ich öffne verschiedene Computerprogramme u. a. mein E-Mailfach, Word- und Excel-Dokumente, die ich zur Bearbeitung der Aufgaben brauche und je nach Abteilung auch interne Dienstprogramme.
08:30 Uhr Zurzeit absolviere ich meine Ausbildung in der Personalabteilung. Von gestern liegen noch einige Beispiel-Aufgaben zur Urlaubsordnung vor mir. Zunächst prüfe ich den Sachverhalt, indem ich als erstes die Zuständigkeit überprüfe. Danach folgt die inhaltliche Prüfung und zum Schluss wird eine Lösung erstellt. Ich subsumiere die Rechtsquelle, in diesem Fall das Bundesurlaubsgesetz und die Urlaubsordnung der IHK zu Dortmund. Ich wende eine Rechtsquelle auf einen Sachverhalt an und gehe die einzelnen Schritte bis zur Lösung mit Begründung der Rechtsquelle durch.
11.30 Uhr Die Lösung des Sachverhaltes bespreche ich mit meinem Ausbilder, der mir einige Tipps zur leichteren Bearbeitung von solchen Sachverhalten gibt und nochmals genauer auf die Urlaubsordnung eingeht. Es ist wichtig in meinem Ausbildungsberuf zu lernen, wie ich Rechtsquellen auf Sachverhalte anwende und dokumentiere.
13:00 Uhr Der Vormittag ist schnell vorbei und meine Mittagspause beginnt. Ich treffe mich mit anderen Azubis im Sozialraum oder draußen im Hof.
13:30 Uhr Die Pause ist vorbei und mein Ausbilder hat schon die nächste Aufgabe für mich. Nun erstelle ich eine Zu- und Absage Liste für eine Dienstverabschiedung in Excel. Ich ordne die eingegangenen Antwortbögen nach internen- und externen Eingeladenen und diese wiederum nach Absagen und Zusagen. Zum Schluss formatiere und gestalte ich die Excel-Tabelle noch. Die Zu- und Absagenliste schicke ich meinem Ausbilder per E-Mail.
16:30 Uhr Und nun ab in den Feierabend. Bis zum Hauptbahnhof fahre ich gemeinsam mit einigen anderen Azubis.