Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
KHS_Azubi

Bachelor of Engineering - Mechatroniker


Lennart berichtet über einen Tag in der Ausbildung zum Bachelor of Engineering - Mechatroniker - bei der KHS GmbH Dortmund

Der heutige Arbeitstag beginnt für mich um ca. 8:00 Uhr. Ich habe mir heute Morgen etwas mehr Zeit gelassen und meine Gleitzeit voll ausgeschöpft. Denn heute Abend habe ich eine Vorlesung in der Uni. Doch dazu später mehr.
Die Stempeluhr piept kurz als ich meine Karte vorhalte um meine Anwesenheit zu bestätigen. Ich begebe mich in mein Büro und wünsche meinen drei Kollegen, welche ebenfalls in meinem Büro sitzen, einen guten Morgen. Im Rahmen meiner Ausbildung habe ich bei der KHS GmbH verschiedene Fachabteilungen durchlaufen, um die nötigen Fertigkeiten und das Wissen eines Mechatronikers zu erlangen. Nun bin ich im Zuge des Maschinenbau Studiums im Büro eingesetzt. Es ist Freitag, das bedeutet um 09:15 Uhr habe ich meinen ersten Termin. Die wöchentliche Abteilungsbesprechung via Lync Telefonkonferenz steht an. Hier teilt uns unser Vorgesetzter mit welche brisanten Themen zurzeit abteilungsintern aber auch bei KHS weltweit aktuell sind. Weiter wird sich darüber ausgetauscht was die einzelnen Kollegen erlebt haben und auch welche Probleme aufgetreten sind.
Anschließend beschäftige ich mich mit Zertifizierungen von Getriebemotoren. Da die Maschinen die bei uns hergestellt werden in die ganze Welt verkauft werden muss darauf geachtet werden dass alle Produkte gemäß der Forderungen der Länder zertifiziert sind. Meine Aufgabe ist es nun niederzuschreiben welche Vorschriften für welche Länder der Welt gelten, damit unsere Produkte international vertrieben werden können
Um 15:45 Uhr piept die Stempeluhr ein zweites Mal an diesem Tag. Ich mache Feierabend und gehe rüber in das angrenzende Gebäude auf unserem Werksgelände. Dort in der Ausbildungswerkstatt habe ich mich mit einem Arbeitskollegen verabredet um den Stoff für die Uni nach- bzw. vorzubereiten. Sofern es mit unserer Arbeitszeit zu vereinbaren ist versuchen wir uns vor jeder Vorlesung zu treffen.
17:30 Uhr. Ich setze mich in mein Auto und fahre zur, ebenfalls in Dortmund ansässigen, Uni. Die Vorlesungen beginnen in der Woche um 18:00 Uhr und dauern bis 21:15 Uhr. Heute steht das Modul Elektrotechnik auf dem Terminplaner. Zum Glück kann ich viele der dort geforderten Dinge adaptieren oder kenne manche Inhalte schon aus meiner Mechatroniker Ausbildung bzw. der Berufsschule.
Als der Professor um 21:05 Uhr die Vorlesung beendet sind alle sichtlich erleichtert über die 10 Minuten die er uns geschenkt hat. Ich laufe zum Parkplatz, setze mich in mein Auto und fahre nach Hause. Auf der Fahrt freue ich mich darüber dass der morgige Samstag, zumindest an diesem Wochenende, vorlesungsfrei ist.