Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
KHS_Azubi

Konstruktionsmechaniker


Dominik berichtet über einen Tag in der Ausbildung zum Konstruktionsmechaniker bei der KHS GmbH Dortmund

06:00 Uhr Arbeitsbeginn!
Zu beginn meines Arbeitstages gehe ich am Zeitterminal vorbei um meine Arbeitsstunden erfassen zu lassen. Nun mache ich mich auf den Weg zu meinem Arbeitsplatz, der Rohrschlosserei. Diese ist ein Teil der Endmontage. In dieser Abteilung werden sowohl die Reinigungsmaschinen als auch die Pasteure gebaut. Zusammen mit meinem Vorarbeiter und meinen anderen Mitarbeitern besprechen wir dann was an diesem Tag alles erledigt werden muss und wer welche Aufgabe übernimmt. Heute bin ich für die Flanschverbindung und die pneumatischen Klappen zuständig. Die Flansche werden mit den Rohrleitungen verschweißt und bilden die Verbindung zwischen den einzelnen Rohren und den Tanks oder Pumpen. Die Klappen sind wichtig damit im späteren Betrieb der Maschine genug heißes oder kaltes Wasser zur Verfügung steht. Ich nehme also die passende Zeichnung und lege mir erstmal das benötigte Material wie z.B. die Flansche und dazu passenden Dichtungen zurecht damit es beim anschießenden anschrauben schneller geht. Sobald ich alles zusammen habe bekommt jeder Flansch mit Schlagzahlen eine Nummer eingeprägt damit die Monteure beim Aufstellen der Maschine sofort aus der Zeichnung einnehmen können wo welche Verbindung hin gehört.
09:00 Uhr Frühstückspause! Meistens treffe ich mich dann mit den anderen Azubis und wir machen gemeinsam Pause in oder bei dem schönen Wetter zur Zeit vor der Ausbildungswerkstatt denn da haben wir eine gemütliche Sitzecke und können die Sonne genießen. Ab und an treffen wir uns aber auch in unserem Betriebsrestaurant und verbringen die Pause dort.
09:15 Uhr So die Arbeit ruft wieder, die Pause ist vorbei! Der Vormittag ist schnell rum, denn an so einen Pasteur müssen eine ganze Menge Flansche angebracht werden.
12:00 Uhr Mittagspause! Heute ist Schnitzeltag. Wie immer sehr lecker. Wir lassen uns etwas einpacken und treffen uns wieder vor der Ausbildungswerkstatt um die Mittagspause gemeinsam zu verbringen. Wir erzählen uns, wie wir den Vormittag verbracht haben und was besonders lustig war oder planen evtl. Wochenendaktivitäten
12:30 Uhr Nun ist auch diese Pause beendet. Ich gehe also wieder an meinen Arbeitsplatz um mit meiner Arbeit fertig zu werden. Sobald alle Flansche und Klappen ausgerichtet und festgeschraubt sind lege ich noch das Werkzeug zurück und räume meinen Arbeitsbereich auf.
13:45 Uhr Feierabend! Wieder am Zeiterfassungsterminal vorbei und „ausstempeln“ dann geht’s ab nach Hause.