Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
KHS_Azubi

Fachkraft für Metalltechnik


David berichtet über einen Tag in der Ausbildung zur Fachkraft für Metalltechnik bei der KHS GmbH Dortmund

06:00 Uhr Arbeitsbeginn in der Halle 8, hier werden Pasteure und Reinigungsmaschinen gebaut. Zu Beginn meiner Arbeitszeit besprechen wir allgemeine Aufgaben, die noch gemacht werden müssen oder welche am vorherigen Tag gemacht wurden. Heute beginne ich mit dem vorbereiten der Stellringe, die später auf einer Welle montiert werden, dabei muss ich zunächst die beiden Gewindestifte mit einem Imbusschlüssel demontieren, den einen sammle ich dann in einer Kiste und den anderen fette ich und schraube ihn wieder ein paar Gewindegänge in den Stellringe, damit man ihn noch leicht auf die Welle schieben kann. Mit einem Vorarbeiter schaue ich mir die Zeichnung und Stückliste an, um zu bestimmen wie viele Rollen auf die Welle kommen, 14 Rollen kommen auf die Seite des Antriebes, weil dort größere Kräfte wirken und 13 auf die andere Seite.
09:00 Uhr Die 15 Minütige Pause verbringe ich mit ein paar anderen Azubis in der Kantine, in der ich mir dann auch ein paar belegte Brötchen und einen Kakao kaufe.
09:15 Uhr Nach der Pause montiere ich einen Überschieber, der die letzten Flaschen in die Reinigungsmaschine schieben soll. Hierbei muss ich den Überschieber bis zum Anschlag schieben um ihn in dieser Position mit der Welle zu montieren.
12:00 Uhr Die Pause verbringe ich mit den Leuten aus meiner Abteilung und unterhalte mich mit Ihnen.
12:30 Uhr Nachdem ich vor der Pause den Überschieber montiert und ausgerichtet habe, montiere ich nun den Motor auf der Welle. Hier nach fange ich an aufzuräumen wasche mir die Hände und stempele pünktlich um 14:15Uhr mit meiner Stempelkarte aus und mache Feierabend.

Da ich heute 7,5 Stunden gearbeitet habe, erhalte ich für heute eine Zeitgutschrift von 0,5 Stunden. Am Freitag habe ich dann eine Zeitgutschrift von 2 Stunden und kann dann bereits um 11:15h in das Wochenende gehen.

Mein Statement zur Ausbildung Fachkraft für Metalltechnik: Die 2 Jährige Ausbildung ist meiner Meinung nach eine gute Alternative zum Industriemechaniker da man ähnliche Tätigkeiten ausführt, außerdem ist es eine gute Möglichkeit nach seinem Schulischen Abgang schnell ins Arbeitsleben einzusteigen.