Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
KVWL_Azubi

Kauffrau im Gesundheitswesen


Sarah berichtet über einen Tag in der Ausbildung zur Kauffrau im Gesundheitswesenbei der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL)

06:30 Uhr Mit meiner Mitarbeiterkarte dokumentiere ich, dass ich zur Arbeit komme. Gleitzeit heißt das bei uns, und ermöglicht uns, dass wir flexibel kommen und gehen können – natürlich in Absprache mit unseren Kolleginnen und Kollegen. So kann ich mir meine Freizeit flexibel einteilen und manchmal schon etwas früher in den Feierabend gehen. Freitags zum Beispiel!

Nach dem freundlichen „Hallo“ am Empfang, wo man auch uns Azubis schon gut kennt, geht es mit dem Fahrstuhl direkt weiter hoch in meine aktuelle Abteilung. Das ist derzeit der „Zulassungsausschuss“. Hier kümmern wir uns um alle Ärzte, die eine Praxis eröffnen wollen.

Meinen Arbeitstag beginne ich immer damit, meine Mails und Termine zu checken. Heute sind es gleich zwei: Interner Unterricht, den wir ergänzend zum Berufsschulunterricht erhalten und später steht noch ein Azubi-Treffen auf dem Programm.
07:00 Uhr Ich schaue im Posteingang nach neuen Anträgen: Ein Arzt möchte sich neu niederlassen und dazu eine Gemeinschaftspraxis eröffnen. Aus diesem Grund muss ich prüfen, ob eine Gebühr gezahlt wurde. Das kann mir unsere Finanzbuchhaltung sagen. Natürlich muss ich dem Arzt auch den Eingang seiner Unterlagen bestätigen. Dazu erhält er von mir ein Schreiben, ebenso wie die Krankenkassen, die über die neue Praxis informiert werden müssen.
10:00 Uhr Es ist Zeit für den internen Unterricht. Heute steht BWL auf dem Plan. Ein Experte aus der KVWL nimmt sich dafür extra Zeit für uns. Im Vorfeld besprechen wir, welche Inhalte uns besonders wichtig sind und gehen dann gemeinsam Übungsaufgaben durch. Besonders praktisch ist der interne Unterricht bei bevorstehenden Klausuren. So können wir uns kurzfristig und in einer angenehmen Lernatmosphäre austauschen und besonders komplizierte Themen noch einmal mit dem Experten besprechen.
12:30 Uhr Mittagszeit! Zwischenzeitlich bin ich wieder zurück in meiner Abteilung und einer der anderen Azubis kommt, um mich zum Mittagessen abzuholen. Im „KVWL-Casino“ bekommen wir täglich unterschiedliches und preiswertes Essen, welches wir bis zu einen Tag vorher bestellen können. Hier ist für alle etwas dabei, auch Vegetarier finden ein abwechslungsreiches Menü.

Anschließend geht es für mich zurück in die Abteilung, in welcher ich anfange, Sitzungen nachzuarbeiten. Einmal im Monat finden diese statt. Darin wird beschlossen, wo und ab wann eine Praxis eröffnet werden darf. Auch hier gehen wieder Schreiben an die Praxisinhaber raus.

15:00 Uhr Der letzte Termin heute ist das Azubi-Treffen, welches regelmäßig mit unseren Ausbildern stattfindet. Dort werden aktuelle Themen zur Ausbildung besprochen. Direkt im Anschluss steht auch schon der Feierabend bevor. Ich gehe vom Besprechungsraum aus noch zurück zur Abteilung, um meinen Computer herunterzufahren und steche mich wieder am Eingang an unserem Terminal aus, um nach Hause zu gehen.