Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Continental_Azubi

Ausbildung bei der Continentale


Oliver (19) ist im 2. Ausbildungsjahr bei der Continentale in Dortmund. AZUBIYO berichtet er über seine Erfahrungen und gibt Tipps.

„Die Continentale kenne ich schon von klein auf durch meinen Vater, der hier im Außendienst arbeitet.

Den ersten richtigen Kontakt mit der Continentale hatte ich jedoch durch mein Schülerpraktikum, welches ich hier absolvieren durfte. Schon damals erkannte ich sofort, dass das Betriebsklima hier außergewöhnlich gut ist. Auch einen ersten Einblick in die Versicherungsbranche konnte ich so bekommen. Als ich wusste, dass ich einen kaufmännischen Beruf ausüben wollte (ca. 1-2 Jahre vordem Abitur), bewarb ich mich bei mehreren Versicherungen – unter anderem bei der Continentale – und wurde zum Einstellungstest eingeladen. Daraufhin durchlief ich noch erfolgreich das Assessment-Center.

Die Arbeit in den Abteilungen und der Berufsschulunterricht machen sehr viel Spaß. Das Vorurteil, dass Versicherung ein eher trockenes Thema ist, kann ich nicht bestätigen. Da man in der Ausbildung viele Abteilungen durchläuft, lernt man das Unternehmen schnell kennen und erhält viele unterschiedliche Einblicke in die Versicherungsbranche. So kann man sich schon für später überlegen, was einem besonders viel Spaß macht und was nicht so sehr.
Den Kontakt zu den anderen Azubis verliert man nie. Ob beim Mittagessen, in der Freizeit oder im Stadion. Auch durch Veranstaltungen wie den Azubitag und den Azubiausflug oder bei Seminaren stärkt sich der Zusammenhalt der Azubis.“
Gefällt mir besonders
• Die netten Kollegen und Azubis
• Gleitzeit
• Das Durchlaufen der unterschiedlichen Abteilungen, da man so das gesamte Unternehmen kennenlernt.
• Der Berufsschulunterricht
• Azubiausflug
Mein Tipp für euch
Bleibt immer offen und hilfsbereit. Genießt die Zeit der Ausbildung, denn sie geht viel zu schnell um.